Erinnerungen zum Auricher Stadtfest

Die Auricher Politik hatte bereits beschlossen, das Auricher Stadtfest aus Kostengründen nur noch alle zwei Jahre stattfinden zu lassen. Das fanden viele Bürger nicht gut und setzten am Ende durch, dass es erhalten bleibt. Über die Jahrzehnte unterlag das Auricher Stadtfest vielen Wandlungen. Ursprünglich war es gar kein Stadtfest, sondern die Eröffnung der Auricher Fussgängerzone – die 200. in Deutschland. In den späteren Jahren galt es als fünfte Jahreszeit – phasenweise wurde zwei Tage und zwei Nächte durchgefeiert. Das auch nicht immer zur Freude der Kaufleute. Seit Jahren sagen viele in Aurich, dass Stadtfest sollte wieder zu seinen Ursprüngen zurückfinden – als ein Fest der Auricher für Auricher, Gäste und Besucher der Stadt. Einer, der von Anfang an dabei war, ist Heini Langhoff. Im Gespräch mit Stefan Dunkmann erinnert er sich an frühere Stadtfeste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.